Committee News

Social & Labor Affairs Media Library Press Committees

AmCham Germany nimmt Position zur geplanten Ausbildungsplatzabgabe


Die Amerikanische Handelskammer in Deutschland (AmCham Germany) warnt vor der Hoffnung, eine Abgabe könne die Lage am Ausbildungsmarkt verbessern. Der Mangel an Ausbildungsplätzen ist ein ernstzunehmendes Problem, dessen Wurzel aber in der allgemein schwachen Konjunkturlage, und nicht am Unwillen der Unternehmen Ausbildungsplätze zu schaffen, liegt.

Ein Modell, was sich an der Nachfrage der Schulabgänger orientiert, läuft am Bedarf vorbei und führt zu planwirtschaftlichem Denken. Die enge Verbindung von Bildungs- und Beschäftigungssystem, der besondere Vorteil des deutschen Ausbildungssystems, wäre damit aufgehoben.

Zur Überwindung der schwachen Lage im Ausbildungsmarkt sind eine wachstumsfördernde Wirtschaftspolitik und tiefgreifende strukturelle Reformen im Bereich der Arbeitsmarktpolitik notwendig. Dazu müssen die Rahmenbedingungen für mehr betriebliche Ausbildung verbessert werden. Zum Beispiel müssten die Verfahren zur Modernisierung bestehender und zur Schaffung neuer Berufe gestrafft werden und die Prüfungswesen reformiert werden.

Das Positionspapier von AmCham Germany zur Ausbildungsplatzabgabe finden Sie auf www.amcham.de unter Committees -> Social and Labor Affairs. Am 18. Februar findet ein Seminar zum Thema „Die wichtigsten Änderungen im Arbeitsrecht nach den Arbeitsmarktreformen“ in Kooperation mit United Parcel Service Deutschland Inc. & Co. oHG und Freshfields Bruckhaus Deringer in Frankfurt statt.

Back