Committee News

Media Library Publications Corporate Responsibility Press Committees Corporate Responsibility

AmCham Germany Corporate Responsibility Charta: Multinationals sehen sich in der Verantwortung


Gerade in Zeiten der Finanz- und Wirtschaftskrise ist es für global operierende Unternehmen wichtig, sich für verlässliche und nachhaltige Verantwortung in Bezug auf die Gesellschaft auszusprechen.

Mit der Corporate Responsibility-Charta (CR-Charta) bekennen sich die Amerikanische Handelskammer in Deutschland (AmCham Germany) und die in ihr organisierten Unternehmen zu dieser Verantwortung. Die Charta wurde im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung heute in Dresden beschlossen.

Ziel der Corporate Responsibility Charta ist es, einen wichtigen Beitrag zur positiven gesellschaftlichen Entwicklung in Deutschland und den Vereinigten Staaten durch die Förderung von Freundschaft, Ausgleich und Dialog zwischen den Bürgern, Unternehmen und Institutionen zu leisten. Unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen, hat in den Vereinigten Staaten und für Unternehmen mit deutsch-amerikanischem Hintergrund eine lange Tradition.

Die Charta wurde bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung von AmCham Germany in Dresden verabschiedet. Mit der vorgelegten Charta ergänzt die Handelskammer die zahlreichen Aktivitäten und eigenen Prinzipien ihrer Mitglieder um gemeinsame Grundsätze. Diese basieren auf den Werten des UN Global Compacts sowie den Leitsätzen der OECD. Die Charta umfasst insgesamt zehn Thesen. Beispielhaft seien hier drei erläutert:

Respekt und Chancen für alle Mitarbeiter
Die Vielfalt der Mitarbeiter in den Unternehmen ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Respekt und Anerkennung stehen allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu, unabhängig von ihrer Individualität, beispielsweise bezüglich Herkunft, Geschlecht und Weltanschauung. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stehen die gleichen Möglichkeiten zur Entwicklung ihrer Fähigkeiten und zur Teilhabe am Erfolg zu.

Handel als Beitrag zur globalen Entwicklung
Der Austausch globaler Produkte und Lösungen bringt Wohlstand und die Chance auf nachhaltige Entwicklung in allen Ländern. Der Verzicht auf Handelshemmnisse ermöglicht gleiche Bedingungen und Chancen für alle Handelspartner.

Gesellschaftliche Verantwortung fördern
Die Politik ist aufgerufen, stärkere positive Anreize für die Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung durch Unternehmen zu schaffen. Die Leistungen der Unternehmen und ihrer Mitarbeiter sollen eine gesellschaftliche Anerkennung erfahren, die ihrem Engagement entspricht.

Die Charta wurde in Zusammenarbeit mit Burson-Marsteller entwickelt.

Pressemitteilung
Vollständige Charta als Pdf Datei

 

 

Back