Newsboard

Photo credit: shutterstock - asharkyu

Press Media Library

AmCham Germany mit Abgeordneten für Gespräche in den USA


Schwerpunkt: Wachstumschancen der transatlantischen Digitalwirtschaft


Frankfurt, 1. November 2018 – Eine Delegation deutscher Abgeordneter verschiedener Parteien und hochrangiger Firmenvertreter besucht vom 28. Oktober bis 2. November Washington, DC, und San Francisco/Silicon Valley. Die Reise dient der Intensivierung der deutsch-amerikanischen Zusammenarbeit. Die deutschen Politiker treffen mit politischen Entscheidungsträgern sowie Vertretern von Unternehmen der Digitalwirtschaft und Think Tanks zusammen. Auf dem Programm stehen u. a. Gespräche mit der deutschen Botschafterin in den USA, Dr. Emily Haber, mit der obersten Beauftragten für Computersicherheit des US-Heimatschutzministeriums, Jeanette Manfra und mit dem Director of Cybersecurity Initiatives aus dem US-Handelsministerium, Allan Friedmann. Die Reise findet auf Einladung des Telecommunications, Internet and Media (TIM) Committee der AmCham Germany statt.


Im Zentrum der Gespräche steht die Zukunft der Digitalmärkte beiderseits des Atlantiks und wie bestmögliche Rahmenbedingungen für die digitalisierte Wirtschaft geschaffen werden können. „Es ist einmal mehr deutlich geworden, dass die Herausforderungen der Digitalisierung die USA und uns gleichermaßen betreffen und auf beiden Seiten verlässliche Leitplanken erforderlich sind, die sowohl für die Politik als auch für die Unternehmen förderlich sind. Beim Datenschutz wollen die USA unsere Erfahrungen stärker berücksichtigen, kritischer werden die europäischen Pläne zur Besteuerung von Digitalunternehmen gesehen", sagt Eveline Metzen, Geschäftsführerin der AmCham Germany.

Die digitale Transformation stellt alle Wirtschaftsbereiche vor neue Herausforderungen und bietet gleichzeitig Chancen für Innovationen und damit für Wachstum. Um dieses Potential für die transatlantische Wirtschaft auf beiden Seiten des Atlantiks ausschöpfen zu können, ist es wichtig, im lösungsorientierten Dialog mit den USA zu bleiben. Themen der Reise sind insbesondere Künstliche Intelligenz, Data Economy, Data Protection, Cybersecurity, Cloud-Dienste, Plattformökonomie und innovative Technologien wie 3D-Druck und Internet of Things.

Über AmCham Germany:
Die American Chamber of Commerce in Germany (AmCham Germany) ist die Stimme der transatlantischen Wirtschaft. Sie fördert die globalen Handelsbeziehungen, die auf dem starken Fundament der amerikanisch-deutschen Partnerschaft stehen. Dabei unterstützen wir aktiv die Interessen unserer Mitglieder durch unser Netzwerk in Wirtschaft, Politik und den AmChams weltweit. AmCham Germany ermöglicht interkulturelles Verständnis, Zusammenarbeit und neue Investitionen durch die Grundsätze eines transparenten Dialogs, freien Handels und eines wettbewerbsfähigen und offenen Wirtschaftsklimas.

Back