Past Events

Media Library Event Report Press

TAPA 2003 - AmCham Germany zeichnet den US-Handelsbeauftragten, Robert B. Zoellick, aus


AmCham Germany verleiht am 31. Oktober 2003 in Berlin den AmCham Germany Transatlantic Partnership Award (TAPA) an den Handelsbeauftragten der Vereinigten Staaten von Amerika, Robert B. Zoellick.

Mit Robert Zoellick ehrt die mit namhaften internationalen Persönlichkeiten besetzte Jury einen Politiker, der wie kein anderer, auch in politisch schwierigen Zeiten, die engen wirtschaftlichen Kooperationen zwischen Deutschland und den USA betont hat. Für ihn gab es nie einen Zweifel, dass enge Handels- und Wirtschaftskontakte im beiderseitigen Interesse liegen und der Motor für die Entspannung auf politischer Ebene sind.

Neben seiner aktuellen Tätigkeit würdigt AmCham Germany zudem sein Engagement bei der Entwicklung einer amerikanischen Strategie für die Wiedervereinigung Deutschlands und seine Arbeit als hochrangiger Vertreter der USA bei den „Zwei-plus-Vier-Verhandlungen“. In jener Zeit personifizierte Robert Zoellick als Chefberater unter dem damaligen

US-Außenminister Baker beispielhaft den Willen der USA, die Deutschen ihr Schicksal selbst bestimmen zu lassen, um die Teilung zu überwinden.

Robert Zoellick trat sein Amt als US-Handelsbeauftragter im Februar 2001 an. Als Handelsbeauftragter ist er auch Mitglied des Kabinetts von US-Präsident Georg W. Bush im Rang eines Botschafters sowie wichtigster Berater des Präsidenten und Hauptunterhändler auf dem Gebiet der Handelspolitik.

Der AmCham Germany Transatlantic Partnership Award wird am 31.Oktober 2003 im Rahmen einer Galaveranstaltung in Berlin vor rund 300 geladenen Gästen aus Wirtschaft, Politik, Medien und Gesellschaft aus Deutschland und den USA verliehen.

Der AmCham Germany Transatlantic Partnership Award (TAPA) soll in der Tradition des seit 1987 von der American Chamber of Commerce in Germany vergebenen Dr. Leo M. Goodman Awards sowohl der Geschichte der Deutsch-Amerikanischen Freundschaft Rechnung tragen als auch mit Blick auf die Zukunft an einer positiven Gestaltung der neuen transatlantischen Herausforderungen in allen Lebensbereichen mitwirken. Er wird alljährlich verliehen. Über die Vergabe des Preises entscheidet eine international besetzte Jury unter Vorsitz des Präsidenten der American Chamber of Commerce in Germany, Fred B. Irwin.

AmCham Germany bedankt sich für die freundliche Unterstützung bei

Ulrich W. Reinholdt, Executive Vice President and Member of the Board of Directors, AIG Europe

Besonderer Dank gilt:

Deutsche Lufthansa AG

Lookheed Martin Global Inc.

Stenway & sony

Starbucks Coffee

Wir bedanken uns beim Konzertpianisten Pavlos Hatzopoulos für die musikalische Gestaltung.

Back