Past Events

Media Library Event Report Press Chapters Berlin-Brandenburg

Amerikanische Investoren treffen Bundeskanzler zu einem Spitzengespräch in Berlin: Deutschland ist ein Standort ersten Ranges


Bundeskanzler Schröder ist in Berlin mit führenden Vertretern amerikanischer Firmen und dem Präsidenten der Amerikanischen Handelskammer in Deutschland (AmCham Germany) zu einem Spitzengespräch zusammengetroffen.

Auf der Tagesordnung stand die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland.

Die Vertreter der Amerikanischen Handelskammer wiesen auf die Bedingungen des Standortes Deutschland hin und unterstrichen Kriterien wie Rechtsicherheit, hohe Produktivität und gut entwickelte Infrastruktur, hochmotivierte und gut ausgebildete Menschen, die Deutschland zu einem hervorragenden Investitionsstandort machen. “Deutschland ist immer noch ein Standort ersten Ranges und viel besser als sein Ruf“, so Fred B. Irwin, Präsident von AmCham Germany. 

Dennoch muß der Standort für ausländische Investoren noch attraktiver werden. AmCham Germany als Sprachrohr der wichtigsten Gruppe der ausländischen Investoren in Deutschland bietet der Bundesregierung unverändert ihre Mithilfe an, um noch bessere Grundlagen zu schaffen für weitergehende Reformen, für mehr Markt und weniger Staat, für mehr Wachstum und weniger Einengung. Beherzte, wirkliche Strukturreformen würden Deutschland mit seinen vielen anderen vorhandenen Vorteilen wieder zu einem Spitzenplatz in Europa verhelfen.

Deutschland zählt zu den attraktiven Standorten für US-Unternehmen in Europa. Deutschland ist mit ca. 110 Milliarden Euro und damit verbundenen 800.000 direkten Arbeitsplätzen der Standort mit der höchsten Konzentration amerikanischer Investitionen. Damit sind die insgesamt mehr als 2.000 amerikanischen Firmen führend in der Liste der Auslandsinvestitionen in Deutschland.

AmCham Germany ist heute mit etwa 3.000 Mitgliedern die größte bilaterale Wirtschaftsvereinigung in Europa. Die Kammer versteht sich als Kommunikationsbrücke zwischen deutschen Unternehmen, der deutschen Politik und amerikanischen Investoren, die in Deutschland tätig sind oder planen, sich hierzulande geschäftlich zu engagieren. Die Förderung der deutsch-amerikanischen Wirtschaftsbeziehungen und des Wirtschaftsstandorts Deutschland stehen im Vordergrund.

Back