Left to right: Moritz von Soden; Tilman Brunner, IHK Hannover; Freya Lemcke, DIHK Brüssel; Frank Hoffmeister, Europäische Kommission; Andreas Povel, Geschäftsführer AmCham Germany

Media Library Event Report Chapters Lower Saxony Trade

TTIP - Chancen und Herausforderungen


Podiumsdiskussion und Vortragsveranstaltung bei der IHK Hannover

Hannover, 22. Juli 2014 - Wie sieht es wirklich mit TTIP aus? Werden Wohlstand und Arbeitsplätze garantiert sein? Wird das Schutzniveau deutscher Verbraucher herabgesetzt? Diese Fragen und Bedenken wurden letzte Woche im Rahmen einer Podiumsdiskussion und Vortragsveranstaltung bei der IHK Hannover diskutiert. Andreas Povel, Geschäftsführer der AmCham Germany, warf einen genaueren Blick auf die häufigen Kritikpunkte. Aus seinem Vortrag ging hervor, dass TTIP in der Tat Arbeitsplätze schaffen, Wohlstand sichern und Innovationen steigern wird. Neben Andreas Povel nahmen Frank Hoffmeister, Stellvertretender Kabinettschef des Kommissars für Handel, Karel De Gucht, Europäische Kommission; Freya Lemcke, Referatsleiterin Handelspolitik, EU-Zollfragen und transatlantische Beziehungen, DIHK Brüssel; Moritz von Soden, stellv. Geschäftsführer, Bornemann Gewindetechnik GmbH & Co. KG und Dr. Christian Schmidt, Geschäftsführer, Marketinggesellschaft der niedersächsischen Land- und Ernährungswirtschaft e.V an der Podiumsdiskussion teil.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion fand eine Vortragsveranstaltung statt, an der Jim Bougher, Gesandter-Botschaftsrat (Wirtschaft); Dr. Edelgard Bulmahn, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags und stellv. Vorsitzende der Atlantik Brücke e.V. und Andreas Povel, Geschäftsführer der AmCham Germany, als Sprecher teilnahmen.

Back